Newsletter

Fallschirmsport Grefrath

Flugplatz 1
47929 Grefrath, Deutschland

Telefon
Sprungplatz: 02158 4049-724
Zentralbüro: 02362 9989-102

eMail: info@fsgrefrath.de

Wetter

Allgemeine Geschäftsbedingungen

und Widerrufsbelehrung

der Fallschirmsport Grefrath,


Inh.: Josef Stewing,

Geschäftsführung: Joyce Dierks, Josef Stewing

Flugplatz Grefrath Niershorst,Flugplatz 1, 47929 Grefrath- im folgenden:
FSGrefrath-Trotz intensiver und sorgfältigster Ausbildung sowie dem Einsatz modernsten Materials und aller verfügbarer Sicherheitseinrichtungen birgt der Fallschirmsport ein nicht zu unterschätzendes Restrisiko. Nicht die Technik, sondern der Mensch ist das schwächste Glied der Kette. Bei allem Enthusiasmus sollte man sich darüber immer im Klaren sein und seine Grenzen und Möglichkeiten realistisch einschätzen.

§ 1 Fälligkeit der Gebühren

Gebühren für Tandemsprünge und AFF-Freifall-Schnuppersprünge (1 Sprung) sind in voller Höhe sofort fällig. Bei Buchung eines AFF-Kurses (7 Sprünge) ist eine Anzahlung in Höhe von 300 Euro sofort fällig und die restliche Kursgebühr spätestens vor dem ersten Sprung zu Beginn des Kurses zu entrichten. Bei Online-Buchung erfolgt die Zahlung per Lastschrifteinzug. Im Übrigen können Zahlungen bar, mit Scheck oder durch Überweisung auf das folgende Konto erfolgen: Volksbank Dorsten (BLZ 42662320), Konto 178131200, IBAN: DE63426623200178131200, BIC: GENODEM1DST.

§ 2 Nichtantritt/Umbuchungen/Übertragung von Gutscheinen

Bei Nichtantritt eines Tandemsprungs oder eines AFF-Schnuppersprungs (1 Sprung) zum vereinbarten Termin besteht kein Anspruch auf Erstattung der geleisteten Zahlungen. Tandemsprünge und AFF-Freifall-Schnuppersprünge (1 Sprung) können bis spätestens sieben Tage vor dem vereinbarten Termin gegen eine Gebühr von 35 Euro auf einen anderen Termin umgebucht werden. Für AFF-Kurse (7 Sprünge) gilt: Bei Nichtantritt oder Stornierung später als 12 Wochen vor dem geplanten Beginn des Kurses, verbleibt die Anzahlung in Höhe von 300 Euro als Stornogebühr vollständig bei FSGrefrath. Bei früherer Stornierung wird die Anzahlung bis auf eine Stornogebühr in Höhe von 35 Euro auf eine vom Kunden anzugebende Bankverbindung zurückerstattet. Bei Stornierung oder Nichtantritt wird die restliche Kursgebühr nicht geschuldet. Die Stornogebühren entfallen ganz oder teilweise, wenn Sie nachweisen, dass FSGrefrath kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist. Gutscheine und Tickets von Agenturen (mydays, jochen schweizer usw.) können bei FSGrefrath nicht storniert werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an den jeweiligen Anbieter.Gutscheine können ohne Kosten auf eine andere Person übertragen werden.Das Widerrufsrecht für Verbraucher für Leistungen, die online ohne Termin gebucht werden, bleibt unberührt.

§ 3 Undurchführbarkeit zum vereinbarten Termin

Bei der Durchführung von Fallschirmsprüngen kann es zum vereinbarten Termin aufgrund schlechten Wetters, technisch oder behördlich bedingt, aufgrund von Weisungen des Flugplatzunternehmers oder aus ähnlichen, für FSGrefrath nicht vorhersehbaren Gründen zu Verzögerungen oder sogar zur Nichtdurchführung kommen. In diesem Fall kann der Kunde kostenlos auf einen neuen Termin umbuchen. Für den Fall, dass die Durchführung des Sprungs zum vereinbarten Termin aus einem dieser oder vergleichbarer Gründe unmöglich wird, besteht kein Anspruch auf Schadensersatz oder Rückerstattung geleisteter Zahlungen, es sei denn FSGrefrath hat die Unmöglichkeit zu vertreten.

§ 4 Leistungstermine

Sofern feste Leistungstermine nicht explizit vereinbart werden, insbesondere bei Gutscheinen, ist der Kunde selbst verantwortlich, mit FSGrefrath einen Termin zu vereinbaren. FSGrefrath wird versuchen, den Wünschen des Teilnehmers weitestgehend entgegenzukommen. Die Saison von FSGrefrath dauert vom 01. April bis zum 31. Oktober eines jeden Jahres. Die Gutscheine können nur innerhalb dieser Zeit bei FSGrefrath eingelöst werden. Obwohl FSGrefrath sich bemüht, ausreichend Kapazitäten hinsichtlich Flugzeugen, Tandemgeräten und Tandemmastern zur Verfügung zu stellen, kann es zu Kapazitätsengpässen kommen. Daher ist FSGrefrath nicht verpflichtet, dem Terminwunsch des Kunden zu entsprechen. Auch bei rechtzeitiger Terminvereinbarung können längere Wartezeiten entstehen.

§ 5 Gültigkeit von Gutscheinen und Buchungen, Stornierungen

Nicht in Anspruch genommene Gutscheine verfallen ohne Anspruch auf Rückerstattung geleisteter Zahlungen nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist von drei Jahren. Die Verjährungsfrist von drei Jahren beginnt mit dem Schluss des Jahres, in welchem der Gutschein erworben wurde. Termine für Tandemsprünge und AFF-Freifall-Schnuppersprünge können unter Beachtung von § 2 dieser AGB und vorbehaltlich entsprechender Kapazitäten von FSGrefrath maximal bis zum Ende der Sprungsaison im dritten Kalenderjahr nach der erstmaligen Buchung umgebucht werden und verfallen dann ebenfalls, ohne dass ein Anspruch auf Rückerstattung geleisteter Zahlungen besteht.

§ 6 Haftung, Ausfall von Teilleistungen

Bei der Verletzung von Körper, Gesundheit oder Leben sowie im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit richtet sich die Haftung nach den gesetzlichen Vorschriften. Im Übrigen haftet FSGrefrath nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, wobei der Umfang der Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt ist. Diese Haftungsbeschränkungen gelten auch zu Gunsten der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von FSGrefrath. Sollte bei Buchung der Zusatzleistungen Video oder Foto die Leistung nicht oder nicht vollständig erbracht werden, hat der Kunde Anspruch auf Erstattung der für diesen Leistungsteil vereinbarten Vergütung bzw. bei teilweiser Erfüllung Anspruch auf Erstattung eines angemessenen Teils der für diesen Leistungsteil vereinbarten Vergütung. Der Anspruch auf Nacherfüllung ist hinsichtlich der Teilleistungen Video oder Foto ausgeschlossen.

§ 7 Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher (nicht für Leistungen mit vereinbartem Termin)

Das folgende Widerrufsrecht gilt nicht, wenn Sie gleichzeitig mit der Bestellung der Leistung einen Termin für Ihren Tandemsprung, Ihren AFF-Freifall-Schnuppersprung oder Ihren AFF-Kurs (7 Sprünge) buchen. Das Widerrufsrecht gilt ferner nicht für Kunden, die Leistungen in ihrer Eigenschaft als Unternehmer buchen.


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Bei der Bestellung von Gutscheinen für Tandem-Fallschirmsprünge oder andere Dienstleistungen beginnt die Widerrufsfrist nicht, bevor Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den Gutschein in Besitz genommen hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Fallschirmsport Grefrath, Inh.: Josef Stewing, Flugplatz Grefrath Niershorst, Flugplatz 1, 47929 Grefrath, Sprungplatz-Telefon: 02158 4049-724, Zentralbüro-Telefon: 02362 9989-102, Telefax 02362-202637, eMail: info@fsgrefrath.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Das Widerrufsrecht erlischt vollständig vor Ablauf der Widerrufsfrist, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben.


Ihren Widerruf können Sie gemäß diesem Musterwiderrufsformular formulieren. Eine Pflicht zur Verwendung dieses Musters besteht nicht.

Stand: 5. Dezember 2016


Hier können Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich Widerrufsbelehrung als PDF-Dokument herunterladen. Zum Betrachten benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader.

Hier können Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich Widerrufsbelehrung in einem separaten Fenster öffnen und ausdrucken.

 Wuppertal  Bottrop  Oberhausen  Essen  Duisburg  Mülheim  Aachen  Mönchengladbach  Neuss  Moers  Leverkusen  Ratingen  Köln  Düsseldorf